Skip to main content

Drückendes Wasser

Nach DIN 18531-1, Pkt. 6.6 und DIN 18195, Pkt. 3 übt drückendes Wasser einen hydrostatischen Druck auf die Abdichtung aus. Von drückendem Wasser spricht man bei einer dauerhaften Wassersäule ab 100 mm.

Zusatzwissen

Ein kurzfristiger Rückstau ≥ 100 mm auf einer Dachabdichtung ist laut DIN 18531-1, Pkt. 6.6 als unkritisch anzusehen.

Zusatzwissen

Flachdachabdichtungen werden in der Regel nicht gegen drückendes Wasser ausgebildet. Ein kurzfristiger Rückstau höher als 100 mm kann vor allem bei Entwässerungen mit Druckströmung erwartet werden.

Zurück zur Liste
Sita Bauelemente GmbH Profi Chat