Skip to main content

Laubengang

Nach DIN 18531-5, Pkt. 6.2 und DIN 18195, Pkt. 3 gilt: Ein Laubengang ist eine über dem Geländeniveau liegende Plattform an einem Gebäude, die als Zugang zu bzw. zur Erschließung von mehreren Nutzungseinheiten dient und die nicht über genutzten Räumen liegt.

Zusatzwissen

Bei Laubengängen ist ein Mindestgefälle von 1,5 % in der Ab-dichtungsebene vorzusehen. Bei barrierefreien Eingängen sollte auch in der Nutzschicht ein Gefälle vorgesehen werden. Um die Wasserableitung in allen Belagsschichten zu garantieren, ist gegebenenfalls eine Dränschicht auf der Abdichtungsschicht vorzusehen.

Achtung

Bei Laubengängen mit schwellenlosen Ausgängen ist zu klären, ob bei der Dimensionierung der Notentwässerung immer ein außergewöhnliches Maß an Schutz angesetzt werden sollte. Die Notentwässerung muss dann den kompletten Jahrhundet-regen sicher entwässern. Mindestens im Bereich der Türen sind Entwässerungsroste anzuordnen.

Zurück zur Liste
Sita Bauelemente GmbH Profi Chat