Skip to main content

KOSTRA-DWD

KOSTRA-DWD steht für „Koordinierte Starkniederschlags- Regionalisierungs-Auswertung des Deutschen Wetterdienstes". Zur objekt- und standortbezogene Berechnung der Entwässerungsnachweise werden die Regenereignisse aus der KOSTRA-DWD herangezogen. In der KOSTRA-DWD sind Regenereignisse von 1951 bis 2010 statistisch aufgenommen und verarbeitet worden. Die Regenspenden werden ca. 67 km² großen Rasterfeldern zugewiesen.

Zurück zur Liste