Skip to main content

Kaskadenentwässerung

Nach DIN 1986-100, Pkt. 6.3.3 bedeutet Kaskadenentwässerung: Das Regenwasser wird von höheren Dachflächen offen oder geschlossen über tiefer liegende Dachflächen weitergeleitet.

Eine geschlossene Weiterleitung (z.B. mit Hilfe der SitaAttika Kaskade) stellt kein Problem dar. Eine offene Weiterleitung des Wassers von einer höheren auf eine niedrigere Dachfläche ist laut DIN 1986-100 nicht verboten, sollte jedoch gemäß Kommentar zur DIN 1986-100 und auf Empfehlung von Sita vermieden werden.

Wenn eine offene Wasserweiterleitung planerisch vorgesehen wird, muss die erhöhte Belastung nicht nur bei der Entwässerung, sondern auch bei der Statik, bei der Auswahl der Abdichtung und bei der Ausführung der Anschlüsse und Einbauteile berücksichtigt werden.

Zusatzwissen

Bei der Notentwässerung ist eine Wasserweiterleitung auf tiefere Dachflächen verboten, da die DIN 1986-100 vorgibt, dass das Wasser der Notentwässerung auf eine „schadlos überflutbare Grundstücksfläche“ erfolgen muss.

Zurück zur Liste
Sita Bauelemente GmbH Profi Chat