Skip to main content

FAQ.

Häufig gefragt. Schnell beantwortet.

Im Rahmen unserer Beratungstätigkeit stellen uns Architekten, Planer und Dachdecker fortlaufend Fragen aus der Praxis. Viele dieser Fragen kehren immer wieder – und sind daher schnell beantwortet. Im Folgenden haben wir die grundlegendsten Fragen für Sie gesammelt und beantwortet. Wenn es darauf ankommt, finden Sie so im Zweifelsfall auch ohne einen Berater schnell eine Antwort.

Können die SitaDSS Druckströmungsgullys in vom Wettbewerb berechneten Druckströmungsanlagen vorbehaltlos eingesetzt werden? Darf der SitaVent mit Regenhaube montiert werden? Wie groß muss ein Schlitz für die Notentwässerung sein? Darf die Haupt- und Notentwässerung mehr als 20 Meter weit voneinander entfernt platziert werden? Muss beim Einsatz des SitaSani 160 DSS die Regenentwässerungsanlage nochmal neu berechnet werden? Warum gibt es Unterschiede in der Regenspende zwischen dem Anhang der DIN 1986-100:2016-12 und KOSTRA-DWD-2010? Kann der SitaTurbo mit Übergangsstück bei Verzug hinter der Fassade montiert werden? Mit wie vielen Löchern maximal kann das Retentionsbauteil ausgeliefert werden? Wie verhält sich die Ablaufleistung beim SitaTurbo, wenn die Rohrneigung von 3° (Standard) auf kleiner als 3° geändert wird? Der SitaIndra hat eine Stutzenneigung von 1°. An der Fassade soll das Rohr jedoch mit einem Bogen von 87° lotrecht heruntergeführt werden. Wie soll das gehen? Sind Schädlingsverschlüsse, Rattenstopps o.Ä. in der Mündung der Notentwässerung zulässig?
Sita Bauelemente GmbH Profi Chat