Skip to main content

Außergewöhnliches Maß an Schutz

Ein außergewöhnliches Maß an Schutz ist nach DIN 1986-100 und nach DIN EN 12056-3 z. B. bei Krankenhäusern, öffentlichen Einrichtungen wie Theatern, in Gebäuden mit wertvollem Gut wie z. B. sensiblen Kommunikationseinrichtungen oder auch Lagerräumen für Substanzen, die durch Nässe toxische oder entflammbare Gase abgeben, notwendig. Für die Flachdachentwässerung bedeutet das, dass die Notentwässerung so leistungsstark sein muss, dass sie allein den kompletten Jahrhundertregen
r(5,100) entwässern kann und nicht nur die Differenz aus Jahrhundertregen und Berechnungsregen.

Sita Empfehlung

Für Sita sind der gesunde Menschenverstand und die individuelle Einordnung der Bauvorhaben ähnlich wichtig wie pauschale Vorgaben in einer DIN-Norm. Und obwohl Schulen und Kindergärten
in der DIN EN 12056-3 nicht als besonders schützenswerte Gebäude aufgeführt werden, dimensionieren wir die Notentwässerung nach Absprache mit dem Planer oftmals für den kompletten Jahrhundertregen, um somit einen erhöhten Schutz zu gewährleisten. Ebenso sollte bei der Balkon- und Terrassenentwässerung aufgrund des erhöhten Schadenpotenzials durch (schwellenlosen) Türen die Notentwässerung für das gesamte Jahrhundertregenereignis ausgelegt und passend angeordnet werden, so dass die Türschwelle bei Versagen der Hauptentwässerung nach DIN 18531-3 Pkt. 6.6 nicht überstaut werden kann.

Zurück zur Liste
Sita Bauelemente GmbH Profi Chat